PFLEGEHINWEISE

Schön, dass Du Dich für die richtige Pflege Deiner Wolle interessierst. ♥

Jedes handgefärbte Garn kann trotz gründlichem Ausspülen noch ein klein wenig ausbluten. Darum wascht Dein fertiges (Strick-)Stück immer einmal lauwarm per Hand. Damit wird vermieden, dass andere (helleren) Farben verfärbt werden. Danach kannst du bei superwashbehandelten Garnen auch gerne den Wollwaschgang der Waschmaschine benutzten, um gegen Schmutz vorzugehen. Wolle hat allerdings selbstreinigende Eigenschaften, weshalb es oft reicht das (Kleidungs-)Stück o.ä. etwas auszuschütteln oder zu lüften oder nur den entstandenen Fleck zu behandeln.

[HINWEIS] Die beste Art die fertige Arbeit aus handgefärbtem Garn zu pflegen, ist immer die Handwäsche mit einem kleinen bisschen Wollwaschmittel. Auch wenn die heutigen Wollwaschprogramme der Waschmaschinen sehr sanft sind und die ein oder andere robuste Socke aus superwash Garn in einem Wäschenetz auch mal in der Waschmaschine bei Schonwaschgang gewaschen werden kann, ersetzt Euch keiner das geliebtes Stück, wenn es doch versehentlich zu heiß gewaschen wurde.

Viel Freude bei der Wollpflege!

ZUR HERSTELLUNG

Alle Garne werden mit Liebe in einer kleinen Werkstatt in Berlin handgefärbt. Sie sind entsprechend der Materialzusammensetzung und ob sie mit superwash behandelt wurden oder nicht, gekennzeichnet.

Die Merinogarne sind alle mulesingfrei!

Zum Färben werden hochwertige Säurefarben verwendet und anschließend gründlich ausgespült. Nach dem Färben werden die Stränge mit biologischem Wollwaschmittel gewaschen und dann an der Luft getrocknet. Bei allen Arbeitsschritten wird auf eine energiesparsame und ressourcenschonende Vorgehensweise geachtet. Ein bisschen mehr über meinen Sinn für Nachhaltigkeit kannst Du unter dem Punkt Nachhaltigkeit in der Rubrik Über uns lesen.

Und sollten noch weitere Fragen offen sein, scheue nicht mich zu kontaktieren.