ÜBER UNS

Hinter fliegendekiwi Garne steht ein junges Ein-Frau-Unternehmen aus Berlin.

Aus Interesse an dem Material und der Liebe zu Farben ging ich bei einer guten Freundin und Handfärberin, auch aus Berlin, in die Lehre. Etwa ein Jahr nachdem ich angefangen hatte regelmäßig für sie Wolle zu färben und ich merklich einen eigenen Stil entwickelte, reifte in mir der Wunsch mich damit selbständig machen zu wollen. Im September 2019 begann ich mir eine Werkstatt Zuhause aufzubauen und mich bei verschiedenen Märkten und Messen zu bewerben und anzumelden. Im Oktober 2020 war es dann soweit, nach einem aufregenden Jahr, in dem nichts lief wie es sollte, ging endlich der eigene Onlineshop an den Start! Nun hoffe ich, dass wir uns bald auch persönlich bei einigen Terminen treffen können.

Ich freue mich darauf die handgefärbten Garne und meine nicht enden wollenden Ideen mit Euch teilen zu können und hoffe Ihr habt genauso viel Freude an der Farbvielfalt wie ich.

Philine

NACHHALTIGKEIT

In meinem Alltag lebe ich sehr umweltbewusst, das möchte ich auch hier gerne an Euch vermitteln. Angefangen mit der Auswahl der Wolle und deren Verarbeitung, über die Materialien für Banderolen und Visitenkarten, zum Versand. Die Verpackungsmaterialien für den Versand, werden wiederverwendet und Ihr werdet sicher das ein oder andere Paket erhalten, dessen Karton schonmal an mich adressiert war und dessen Füllstoff auch schon andere Verwendungen hatte. Der Versand erfolgt klimaneutral mit DHL bzw. der Deutschen Post. Wer mich durch kurze Transportwege unterstützen möchte, kann seine Bestellung nach Absprache persönlich abholen. Die Flyer, Visitenkarten und Banderolen bestehen aus nachhaltigem Graspapier, das wird aus einem schnell nachwachsendem Rohstoff hergestellt. So wird bei allem geprüft, ob es nicht eine nachhaltige Variante gibt oder recycelt werden kann. Alles damit so wenig Müll wie möglich entsteht und wir gemeinsam die Ressourcen unserer Erde schonen können. Auch bei der Verarbeitung der der Garne wir auf Ökostrom und wassersparende Arbeitsweisen gesetzte.

Ich gebe zu, ich habe ein persönliches Faible für super weiche Wolle und ich möchte Euch nur das anbieten, was mich auch selbst am Meisten überzeugt.
Da mir die faire Behandlung der Tiere am Herzen liegt achte ich sehr darauf, welchen Ursprungs die Verschiedenen Materialien haben. So sind alle Merinogarne mulesingfrei und weil ich die Art der Gewinnung von Maulbeerseide nicht vertreten kann, möchte ich diese auch nicht anbieten. Leider sind die meisten Mohairgarne mit Seidenanteil. Dafür halte ich immer fleissig nach interessanten Alternativen ausschau, wie Tussah Seide, die auch Wildseide genannt wird und in der tollen neuen Alpaka-Linen-Silk enthalten ist. Natürlich wird auch bei den anderen Qualitäten darauf geachtete, wo diese herkommen und ich hoffe das Sortiment bald um mehr natürliche, vegane Fasern erweitern zu können. Zum Thema natürlich noch der Punkt superwash Behandlung. Ich selbst finde finde sowohl superwash behandelte Wolle, als auch naturbelassene Wolle ohne superwash toll. Die Vorzüge von superwash liegen einfach auf der Hand, pflegeleichter Handhabung und auch die Farben werden intensiver. Auf der anderen Seite ist es eine chemische Behandlung, die wiederum auch Einfluss auf unsere Umwelt nimmt und die Faserstruktur verändert. Da es aber vor allem eine Frage der Vorliebe und Überzeugung ist, biete ich Euch hier gerne beides an, sodass Ihr verschiedenes ausprobieren und Euer Lieblingsgarn finden könnt. ♥

Bei weiteren Fragen kontaktiert mich gerne!